Was ist Capoeira?

Capoeira, ein brasilianischer Kampftanz, wurde während der Kolonialzeit in Brasilien von afrikanischen Sklaven entwickelt. Unter dem Einfluss verschiedener Kampfsportarten und Akrobatiktechniken erfuhr diese Sportart im Laufe der Zeit einen ständigen Wandel.

Capoeira wird von den drei Elementen Kampf, Musik und der Roda (portugiesisch: Kreis) getragen. Das "Spiel" wird in einem Kreis aus Capoeiristas und Musikern, der Roda, ausgetragen. Ziel ist es nicht den Gegner zu verletzen oder möglichst viele Treffer zu landen, sondern durch die Ausführung verschiedener Trittvarianten und Akrobatiktechniken eine Art Dialog zu führen.